Der Rennpass

Zurück

Rennpass


Der 5.Gang - Energie pur


Pass ist eine laterale Gangart mit Flugphase, die nur im Renntempo über kurze Strecken - einige hundert Meter - geritten wird. Das Pferd entfaltet hierbei eine enorme Kraft und Energie und scheint fast zu fliegen.

Während der Tölt von jedem Islandpferd beherrscht werden sollte, ist der Rennpass nicht bei allen genetisch fixiert. Normalerweise wird Pass nur im Renntempo geritten, im langsamen Tempo wird er als fehlerhaft angesehen. Der aktuelle Weltrekord über die klassische Distanz von 250m (mit stehendem Start) liegt zur Zeit bei 21,16 sec - aufgestellt von Sigurbjörn Barðason (Island) und Gordon frá Stóru-Ásgeirsá bei den Weltmeisterschaften 1999 in Deutschland.

Phasenfolge: Der Rennpass ist ein Zweitakt in vier Phasen. Die gleichseitigen Beinpaare fußen abwechselnd auf, dazwischen liegt jeweils ein Flugphase.

In Island wird der Rennpass als die Königsgangart bezeichnet - gut verständlich, wenn man ihn mal gespürt hat. Gute Rennpasser sind Rennpferde: Extrem temperamentvoll, vibrierend vor Energie den Start erwartend. Ein Rennpasser ist mehr als ein Pferd - er ist ein Freund - zuverlässig und leistungsbereit.
Er ist ein Star - manchmal mit Allüren.


Foto: André Welle







Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!